Biobeeren und andere Ackerfrüchte

Neben unserem Haus haben wir am Südhang ein ca. 12.000 qm großes Stück ehemaliger Weide in einen Acker umgewandelt und dort einen Obst- und Beerengarten angepflanzt. Hier wachsen junge Apfel- und Pflaumenbäume und viele leckere Himbeeren, rote und schwarze Johannisbeeren, Aronias sowie Erdbeeren. Die norwegischen Beeren sind besonders köstlich; denn aufgrund der langen Tage und hellen Nächte haben sie ein besonders gutes Aroma.

Johannisbeeren

Nach 3-jähriger Boden- und Pflanzenbearbeitung nach den Richtlinien für biologische Produktion sind wir seit Sommer 2011 als Bio-Betrieb anerkannt. Wir haben noch mehr neue Äcker um unser Haus herum angelegt und bauen seit 2010 auch Kartoffeln, Möhren und diverse andere – teilweise in Norwegen als exotisch geltende – Gemüsesorten wie Kohlrabi, Pastinaken oder Grünkohl an.

Veredelung: Bio-Marmelade und -säfte

Erdbeeren

Aus unseren von Hand gepflückten und sortierten Beeren kochen wir kleine Mengen Bio-Marmelade bzw. -säfte. Wir nutzen hierzu zusätzlich den großen Reichtum an wilden Blau-, Preisel- und Krähenbeeren aus dem Fjell über unserem Haus. Dabei verwenden wir außer den Früchten so wenige Zutaten wie möglich und finden: Die große Menge an Frucht schmeckt man :-).